22 October 2017    
 
 
 
 
 
 
   RadWGKopflampe

Kopflampe

Nachtcachen macht Spaß, aber immer diese umfangreiche Ausrüstung: die Stirnlampe zum Laufen, die kleine Taschenlampe zum Suchen, die Maglite samt LED für die Reflektorketten. Beim Herumklettern im nächtlichen Wald sind freie Hände oft sehr hilfreich sind.

Es musste also eine Lampe her, die:

• auf dem Kopf zu tragen ist

• im Nahbereich sehr lange Licht zum Laufen gibt

• helles Suchlicht kontinuierlich abgibt und das mindestens 50m weit.

 

Klar hätte es im Laden eine gegeben, die fast alle Anforderungen

erfüllt und - soviel gleich vorne weg - viel teurer wäre diese auch nicht gewesen.

Herausgekommen ist ein Unikat nach Starthilfe durch einen Adventskalender, der einiges Material enthielt:

• 2x3 Watt K2 Luxeon LED

• geregelt durch 1400mA Konstantstromquelle

• 4 Helligkeitsstufen

• externe am Rucksack zu tragende Schalt- und Akkueinheit

• klappbare Streulinse zur Sicht in der Nähe

• enge Optik um stark fokussiertes Licht zu haben

 

Bisher bin ich sehr zufrieden und auch nachts Radfahren kann man damit gut. So zwingt man jeden Autofahrer mit Fernlicht zum Abblenden!

lampe.pdf

ausführliche Beschreibung