25 September 2017    
 
 
   Tag1
   Tag2
   Tag3
   Tag4
   Tag5
   Tag6
   Tag7
   Tag8
   Tag9
   Tag10
   Tag11
   Tag12
   Tag13
   Tag14
   Tag15
   Tag16
   Tag17
   Tag18
   Tag19
 
 
 
 
   RadWGDie TourenBretagne 2006Tag15

27.08.06 Les Granges - Nancy

Bergziegentag mit schottischem Wetter. Der Start auf dem Mini-Campingplatz mit Obstdirektversorgung von oben geht schnell, so dass wir trotz der ersten Hügel Joinville schon mittags erreichen. Es ist Sonntag aber Bananen und Bäcker gibt es trotzdem. Unter Kirchenglocken geht es weiter in den nächsten Mittelgebirgsausläufer. Hier wird es schwerer, schier endlos erscheinende Anstiege in die tief hängenden Wolken. Ein kleines Waschhaus (lavoir – bassin public) in Bonnet dient uns als Unterschlupf für das Leeren von Nutella und Bonne Maman-Marmelade: weniger Ballast für den gefürchteten Anstieg nach Mauvages. Er ist aber auch nicht viel schlimmer als der Rest. Wir rollen hinab nach Void, der Treidelpfad am Nordufer führt unter der Autobahn durch, teilweise ist die Südseite aber auch befahrbar. Nach Foug geht es noch einmal bergauf und wir verpassen den Einstieg zum Kanalweg, den wir wenig später finden, super Zustand. In Toul kommt die Sonne hervor, der Wind bläst kräftig. Die Apotheken sind zu: keine Linderung für Bienenstiche. Zweites Mittagessen, der Proviantsack ist nun quasi leer. Wir fahren am unteren Moselarm in Richtung Nancy. Der in den Karten eingezeichnete Radweg ist gut befahren, ca. 9 km lang. Hier überholt uns ein Traktorreifenfahrer. Er heißt Eric und unser Rad gefällt ihm. Sehr nett zieht er uns moralisch über den letzten sehr heftigen Berg (la côte) und führt uns dann noch bis zum Campingplatz. Ohne ihn hätten wir den wohl kaum gefunden. Er ist Kartograph bei IGN. Im accueil reden sie gerade über Radwege und als es dann um den Weg Bretagne-Deutschland geht, mischen wir uns ein. Die sechsköpfige französische Familie aus Redon lädt uns zum Abendessen ein, ein netter unkomplizierter Haufen. Wir zeigen unsere Pläne, die Radwege in den neuen Karten. ... Juhu, europäische Waschmaschine, Trockner, so viel warmes Duschwasser wie man will - endlich wieder ein richtiger Campingplatz und eine sehenswerte Stadt in der Nähe. Hier machen wir Ruhetag. Felix musste wegen Jennys geschwollenen Oberschenkels alle 160 km hinten fahren, châpeau! Ach ja, das Rezept des leckeren Nachtisches: Butter, Milch, Schokolade, Birnensaft kochen, Birnen und Bananen dazu tun, fertig.

endlich oben angekommen und ziemlich k.o.
Éric unser Wegbegleiter

Fakten

Tagesstrecke 164,1 km
Tagesdurchschnitt 20,7 km/h
Strecke Les Granges, Wassy, Joinville, Montreuil, Bonnet, Rosières, Mauvages, Void, (an den Canal du Rhin) Foug, Toul, Chaudeney, Neuves Maisóns, Les Villers Nancy