25 September 2017    
 
 
   1. Etappe
   2. Etappe
   3. Etappe
   4. Etappe
   5. Etappe
   6. Etappe
   7. Etappe
   8. Etappe
   9. Etappe
 
 
 
 
   RadWGDie TourenNorditalien 20089. Etappe

Pfunds > Meran

12. August 2008

 

Dunkle Wolken und kräftiger Wind begleiten uns von Pfunds (A) über Martina (CH) hinauf nach Nauders (A). Am Berg sind wir nicht allein - viele der Mitstrampler sehen wir auch nach dem Reschenpass wieder.

 

Am Reschensee nieselt es, er herrschen etwa 12°C und es weht eine steife Briese - offensichtlich genau das richtige für hitzehassende Italiener, die am liebsten an der Nordsee Urlaub machen würden, der Nähe wegen aber auf dem Reschensee mit Neoprenanzug stehbrettsegeln.

 

Entlang der Etsch geht es auf guten Radwegen rasant bergab. Ein Fahrradverleih scheint sich darauf spezialisiert zu haben, Touristen oben ein Fahrrad zu geben und es unten wieder einzusammeln. Diese Fahrradfahrerhorden schlängeln sich auf schmalen Wegen bei immer kleiner werdendem Gefälle durch die riesigen Apfelplantangen Südtirols.

 

Bis Meran geht es weiter bergab. Hier ist der Luftdruck viel geringer und es ist merklich wärmer. Das bringt nicht nur unsere Kreisläufe etwas durcheinander.

 

Am Abend besuchen wir ein Fest in der Altstadt Merans mit Straßenkünstlern und Artisten sowie leckeren Versuchungen. Hier finden wir das beste Eis der ganzen Reise mit Tiramisu-Stückchen im Eis.

An der reißenden Etsch auf gut ausgebauten Radwegen ins Tal

Fakten

Tagesstrecke
Tagesdurchschnitt
Track
Weg ansehen